Slide background
Slide background
Slide background

Vier Bombenblindgänger erfolgreich in Nordhausen gefunden und entschärft

created by Simon Gremmler |

In Nordhausen, einer der am stärksten im Zweiten Weltkrieg zerstörten Städte Thüringens konnten mit Hilfe des neuen Wasserschneidgerätes von TAUBER vier britische Bombenblindgänger erfolgreich entschärft werden. 

Der Verdacht auf die Blindgänger stammte aus der von TAUBER durchgeführten Luftbildauswertung und erhärtete sich durch geophysikalische Sondierungen. Gewissheit brachte schließlich die vorsichtig durchgeführte Öffnung der Verdachtspunkte.

Für die Entschärfung der Blindgänger wurde dabei zum ersten Mal in Thüringen das von TAUBER in diesem Jahr neu vorgestellte Wasserschneidsystem eingesetzt. „Wir haben bei den 500 Pfund Bomben hier durch 5 cm dicken Stahl geschnitten und das in gerade mal 10 Minuten“ freut sich der Sprengmeister Andreas West. „Durch die Fernsteuerung unseres Systems können wir dabei eine viel höhere Sicherheit für die Umgebung und unsere Mitarbeiter bei der Entschärfung gewährleisten.“

Bei den Bomben handelte es sich um zwei im Oktober und zwei im November gefundene und entschärfte Blindgänger. Für die notwendigen Evakuierungen waren dabei vor Ort über 300 Personen beteiligt. „So eine zeitnah notwendige Evakuierung ist immer eine Herkulesaufgabe für alle Beteiligten und natürlich auch für die Anwohner und ich bin froh, dass wir hier in Nordhausen perfekt mit der Stadtverwaltung, der Polizei und den Hilfsdiensten zusammenarbeiten konnten, so dass alles so gut geklappt hat“, resümiert Andreas West.

Back
Foto: S. Dietzel
Foto: S. Dietzel