Slide background
Slide background
Slide background

Bohren – auch unter erschwerten Bedingungen

created by Simon Gremmler |

Detektionsbohrungen für die Kampfmittelsondierung bei einem kontaminierten Untergrund erfordern erhöhte Arbeitsschutzmaßnahmen für den Schutz von Umwelt und Gesundheit 

Auf der Fläche einer ehemaligen Mülldeponie werden Erkenntnisse über mögliche Kampfmittel im Untergrund benötigt um die notwendige Sicherheit für anstehende Tiefbaumaßnahmen zu erhalten. Da die Deponie teilweise erst nach dem Krieg angelegt wurde und deren Untergrund damals nicht auf Relikte aus dem Zweiten Weltkrieg hin untersucht wurde, muss hier eine Tiefendetektion mittels Sondierungsbohrungen erfolgen. Hierfür werden von TAUBER bis 22 m tiefe Sondierungsbohrungen in einem u.a. mit Schwermetallen belasteten Untergrund abgeteuft, um Aussagen über den Untergrund in der Tiefenlage des Bombenhorizonts treffen zu können. 

„So tiefe Sondierungsbohrungen sind immer eine Herausforderung, die durch die Belastung des Untergrundes natürlich noch einmal größer wird. Dieser Herausforderung stellen wir uns aber u.a. mit erhöhten Arbeitsschutzmaßnahmen um die Gesundheit unserer Mitarbeiter zu schützen und Einflüsse auf die Umwelt zu verhindern“, so Ralf Lösing, Prokurist bei TAUBER Spezialbau. „Neben den Maßnahmen für den Arbeitsschutz versteht es sich natürlich von selbst, dass unsere Mitarbeiter gerade jetzt bei den hohen Temperaturen auch genug Pausen und Getränke bekommen um ihre Arbeit trotz der erhöhten Beanspruchung konzentriert ausführen zu können.“ 

Back