Slide background
Slide background
Slide background

Die Praxis im Blick – Geophysik zum Anfassen

created by Simon Gremmler | |   Aktuelles

Wie arbeitet ein Bohrlochgeoradar in der Praxis? Welche Daten erfasst er und wie lassen sich damit Rückschlüsse für den Kampfmittelräumdienst ziehen? Fragen auf die, die Experten der TAUBER-Unternehmensgruppe gern Auskunft geben.

„Aus dem eigenen Studium weiß ich noch, dass gerade am Anfang des Studiums erst einmal die theoretischen Grundlagen im Vordergrund stehen. Gerade deshalb ist es interessant für die Studierenden, einmal zu sehen, wie dann angewandte Geophysik im Alltag aussehen kann“, so der Diplom-Geophysiker Simon Gremmler von TAUBER. Dabei, so bestätigt TAUBER-Geschäftsführer Jan-Bernd Kappelhoff, sei es zudem wichtig, dass der Transfer zwischen Praxis und Studium funktioniert. „Wir wollen den Studierenden bei unseren regelmäßig stattfindenden Feldkursen, die wir beispielsweise mit der Universität Münster durchführen, die Begeisterung für unsere Arbeit näherbringen, den Einblick in die praktische Geophysik zeigen und natürlich in Diskussion und Austausch mit den Studenten gehen.“

TAUBER organisiert – in Abstimmung mit Universitäten und relevanten Bildungsträgern – regelmäßig praktische „Feldkurse“. Die TAUBER-Experten geben dann Einblicke in die Arbeits- und Funktionsweisen der eingesetzten Technik und erläutern eindrucksvoll, wie hilfreich die Geräte für den praktischen Beruf sind. So stellt TAUBER beispielsweise für Messungen von der Bohrlochmagnetik über eine TDEM-Flächenmessung bis hin zum Flächen- und Bohrlochgeoradar eine große Vielzahl der selbstgenutzten Verfahren zur Verfügung. „Wissenstransfer in die Universitäten ist für uns ein wichtiger Baustein, um uns als attraktiver Arbeitgeber vorzustellen. Dabei vermitteln unsere Experten ein authentisches Bild der Arbeiten und Möglichkeiten, die wir innerhalb der TAUBER-Unternehmensgruppe bieten.“ 

Sie sind Student oder Geophysiker und haben Interesse, beim einem der nächsten Feldkurse live dabei zu sein zu wollen – dann einfach melden unter simon.gremmler(at)munition.de.

Back
Einweisung in die Bohrlochmagnetik
Georadar-Flächendetektion
Betrachtung der Messdaten des Bohrlochgeoradars